|  
Unternehmen» weitere Meldungen

Tetra Pak investiert 100 Mio Euro in das französische Verschlusswerk Châteaubriant

29.06.2021 − 

Der Getränkekartonhersteller Tetra Pak investiert kräftig in die Umstellung des Werks für Verschlüsse im französischen Châteaubriant auf Tethered Caps.

Dem Unternehmen zufolge soll die Investition von rund 100 Mio € auf einen Zeitraum von drei Jahren verteilt werden, beginnend ab Ende 2021. Vorgesehen sind zwei Umbauphasen: So soll zum einen Ende dieses Jahres mit der Erweiterung des Standorts um zehn Linien zur Produktion von Tethered Caps begonnen werden. Zwischen 2022 und 2023 wird zum anderen etwa die Hälfte der existierenden Verschlusslinien durch Anlagen zur Herstellung von Tethered Caps ersetzt.

Mit einer Produktionskapazität von rund 5 Mrd Verschlüssen im vergangenen Jahr zählt das Werk in Châteaubriant zu den wichtigsten Produktionsstandorten von Tetra Pak. Weltweit werden von dort aus Kunden aus dem Getränke- und Lebensmittelbereich beliefert.

Den ausführlichen Bericht lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten. 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Schur Flexibles: Weitere Expansion in Italien

Rolf Ostmann beendet Tätigkeit im Verwaltungsrat von Helvetia Packaging  − vor