|  
Unternehmen» weitere Meldungen

United Caps mit marktreifen Lösungen für die künftige Produktrange an Tethered Caps

05.03.2021 − 

Der Hersteller von Deckeln und Verschlusssystemen aus Kunststoff United Caps hat im Rahmen der Online-Veranstaltung „United Virtually“ ein Update zu den Fortschritten seiner Tethered Caps-Lösungen gegeben.

Wie von EUWID berichtet, müssen Kunststoffverschlüsse ab Juli 2024 als Vorgabe der europäischen Einwegkunststoffrichtlinie (EU) 2019/904 während der Verwendungsdauer fest mit Einwegkunststoffgetränkeflaschen und Getränkekartons verbunden bleiben.

Das Unternehmen mit Sitz in Luxemburg bezeichnet die Vorgabe aus Brüssel als eine „branchenweite Herausforderung“. Um den Herausforderungen entgegenzutreten, hatte sich United Caps 2018 an der Gründung der Alliance for Closure Tethering (ACT) beteiligt. Das Ergebnis der gemeinsamen Arbeit sei nun ein breites Portfolio an marktreifen Verschlusslösungen, die künftig unter der Bezeichnung UCTC (United Caps - Tethered Closures) angeboten werden sollen.

Weiter vermeldete United Caps im Rahmen seines Online-Events, dass im vergangenen Jahr die beiden neuen Werke in Dinnington/Großbritannien und in Valframbert/Frankreich in Betrieb genommen wurden.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Hydro verkauft Geschäftsfeld Rolling an KPS Capital Partners für 1,38 Milliarden Euro

Papierfabrik Palm: Bundesumweltministerium fördert Altpapieraufbereitung mit rund 770.000 Euro  − vor