|  
Unternehmen» weitere Meldungen

UPM beliefert Ineos langfristig mit "BioVerno"

17.02.2020 − 

Der finnische Produzent von Forstprodukten UPM hat mit dem britischen Ineos-Konzern eine langfristige Vereinbarung über die Lieferung von „UPM BioVerno“ getroffen.

Dabei handelt es sich um einen Rohstoff aus nachwachsenden Ressourcen, der von Ineos für die Herstellung von Kunststoffprodukten wie Lebensmittel- und Pharmaverpackungen eingesetzt werden soll.

„BioVerno“ wird aus Holz bzw. dem bei der Zellstoffproduktion anfallenden Tallöl gewonnen. Die biobasierten Kunststoffe sollen im Kölner Ineos-Werk produziert werden.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

 

 

­

zurück − Highlander verkauft seinen Anteil an Akomex

Bluhm Weber Group akquiriert belgische NoviQ  − vor