|  
Unternehmen» weitere Meldungen

Verpackungsindustrie reagiert: Unterstützung bei Bereitstellung von medizinischer Schutzausrüstung

16.04.2020 − 

Die Branche rund um die Kunststoff und Papier verarbeitende und produzierende Industrie reagiert auf den aktuellen Bedarf von medizinischer Schutzausrüstung, hervorgerufen durch die Lieferengpässe im Zuge der Corona-Pandemie.

Verarbeiter und Produzenten disponieren kurzfristig um, kooperieren miteinander und zeigen sich erfinderisch. Ob Masken oder Visiere, Schutzkleidung oder PET-Rohlinge für Corona-Teströhrchen, der Wirtschaftszweig nutzt sowohl bestehende als auch neue Ressourcen, um beispielsweise Krankenhäuser und medizinisches Fachpersonal zu versorgen.

EUWID Verpackung zeigt in der aktuellen Ausgabe exemplarisch die von einzelnen Unternehmen getroffenen Maßnahmen auf. 


Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Stora Enso prüft Kurzarbeit in weiteren finnischen Werken

Tecnocap weitet internationale Präsenz nach Indien aus  − vor