|  
Unternehmen» weitere Meldungen

Vittel und Jabil Packaging testen Hybridflasche

28.06.2021 − 

Die französische Mineralwassermarke Vittel des Nestlé-Konzerns und der US-Verpackungshersteller Jabil Packaging Solutions entwickeln gemeinsam eine neue Hybridflasche.

Diese werde zu 80 % aus Papier und inklusive Verschluss zu 20 % aus recyceltem
Kunststoff bestehen. Im Vergleich zur aktuellen 1-Liter-Vittel-Flasche soll dadurch mehr als 50 % Kunststoff eingespart werden können.

Das Papier in der Flasche stamme aus recycelten Wellpappkartons und altem Zeitungspapier, heißt es auf Anfrage des EUWID. Die Innenlage wird den Angaben zufolge zu 100 % aus post-consumer recyceltem PET gefertigt. Der Verschluss bestehe aus recyceltem Polypropylen (PP), das ebenfalls aus Haushaltsabfällen gewonnen werde.

Den ausführlichen Bericht lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Model kündigt neue WPA für Polen an

Alltub baut Produktionskapazitäten für Aluminium- und Laminattuben deutlich aus  − vor