|  
Unternehmen» weitere Meldungen

Stäger Verpackungen erwirbt tschechische Inovac

12.08.2015 − 

Die schweizerische Stäger & Co. AG, Muri, stärkt ihre Marktpräsenz in Osteuropa.

Wie der Hersteller von transparenten und tiefgezogenen Kunststoffverpackungen mitteilt, hat er die Inovac s.r.o. in Rokycany/Tschechien übernommen. Inovac ist ein Tiefziehunternehmen, das Kunststoffverpackungen für die Automobil-,  elektrotechnische und Konsumgüterindustrie herstellt. Unter anderem fertigt das Unternehmen Werkstückträger und Transporttrays für internationale Automobilzulieferer.

Inovac wurde in Stäger Inovac Packaging umbenannt und wird seinen Sitz in ein modernes Produktionsgebäude in Pilsen verlegen. Damit will Stäger nicht nur das bestehende Geschäft ausbauen, sondern auch andere Verpackungen der Gruppe vorwiegend in Osteuropa anbieten, heißt es aus Muri.

 

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 33/2015 von EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.
Die Ausgabe 32/2015 von EUWID Verpackung ist am 7. August erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Verpackung kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Prowell: Neue WPA in Plößberg geht demnächst in Betrieb

Perlen Packaging erweitert Beschichtungskapazitäten für Pharmafolien  − vor