|  

Neues Gemeinschaftsunternehmen spezialisiert sich auf Abfüllen & Palettieren

18.05.2018 − 

Die unter anderem im Maschinenbau tätigen Unternehmen Windmöller & Hölscher, Lengerich, und Haver & Boecker, Oelde, haben die Gründung eines gemeinsamen Unternehmens bekannt gegeben.

Es soll sich auf Entwicklung, Produktion und Service von Form-, Füll- und Verschließmaschinen (FFS) zur Verpackung von freifließenden Schüttgütern und Palettieranlagen konzentrieren. Beide Parteien werden sich jeweils zu 50 % an dem Joint Venture beteiligen. Eine Absichtserklärung wurde bereits im März unterzeichnet. Dies geht aus einer jetzt veröffentlichten gemeinsamen Mitteilung von Windmöller & Hölscher sowie Haver & Boecker hervor. Angaben zur Höhe der Investitionskosten machten die Unternehmen nicht.

Ziel des Unternehmens ist es, die Kunden mit einer umfassenden Produktpalette noch besser zu versorgen. Die erforderliche Freigabe des Kartellamts liege vor.

 

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.
Die Ausgabe 19 von EUWID Verpackung ist am 11. Mai erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Verpackung kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − HPE: Neue Exportvorschriften nach Saudi-Arabien belasten Holzverpackungsindustrie

Farbenindustrie befürchtet Preiserhöhungen aufgrund der Ausweitung der Maut auf Bundesstraßen  − vor