|  
Unternehmen» weitere Meldungen

Kunststoffhersteller und Maschinenbauer dürfen laut Erlass in Italien weiter produzieren

26.03.2020 − 

Um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen, werden alle Unternehmen in Italien, die nicht als strategisch relevant eingestuft sind, dazu aufgefordert, den Betrieb niederzulegen.

Mit einem neuen Erlass vom 22. März – vorerst gültig bis zum 3. April –  beschloss die italienische Regierung, nur die wesentlichsten Wirtschaftsaktivitäten zuzulassen. Neben offensichtlichen Bereichen, wie Transport und Logistik, Arzneimittelherstellung und –versorgung sowie Landwirtschaft und Lebensmitteleinzelhandel,  gilt auch die Kunststoffindustrie als systemrelevant.

Der Verband der italienischen Kunststoffmaschinenhersteller begrüßte die Maßnahmen, sprach jedoch gleichzeitig eine Warnung aus. Kritik kam vom Verband der italienischen Verpackungsmaschinenbauer. So seien die meisten der Mitgliedsunternehmen von dem Erlass noch nicht erfasst.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − KraussMaffei bereitet Werksschließungen vor

CosmeticBusiness auf Ende September verschoben  − vor