|  
Unternehmen» weitere Meldungen

Coca-Cola: Knetzgau ist bundesweiter Pilotstandort für die neuen 0,4 l Glas-Mehrweg-Flaschen

08.04.2021 − 

Coca-Cola European Partners Deutschland (CCEP DE) führt ab Mai ein neues Mehrweg-Glasgebinde für Coca-Cola, Fanta, Sprite und weitere Getränke ein.

Als bundesweiten Pilotstandort hat sich der Konzern für das Werk in Knetzgau entschieden. Dort liefen in den letzten Wochen erstmalig die neuen Mehrweg-Glasflaschen in der 0,4-l-Größe mit Drehverschluss vom Band. Eine Produktionslinie wurde dafür extra umgebaut und erweitert.

Im Zuge der Markteinführung investierte Coca-Cola etwa 5 Mio € in Produktionsanlagen, Flaschen und Kisten. Anfänglich soll das 0,4-l-Gebinde einmal im Monat über mehrere Tage produziert werden. In den ersten Tagen waren es bereits etwa 1 Mio Flaschen.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Voith baut Papiermaschine 5 von Papresa zur Produktion von Wellpappenrohpapieren um

DS Smith verdoppelt Produktionskapazität am Wellpappestandort Arnstadt  − vor