|  

Verbände fordern Nachbesserungen bei Einreisebestimmungen nach Deutschland

23.02.2021 − 

Der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung, der Handelsverband Deutschland und der Deutsche Fruchthandelsverband haben am 19. Februar gemeinsam klare und verlässliche Regeln für eine grenzüberschreitende Logistik gefordert.

Ohne Nachbesserung, so die Befürchtung der drei Verbände, werde es bei der Versorgung der Bevölkerung zu Engpässen kommen. Aus diesem Grund fordern BGL, HDE und DFHV unter anderem ein „sofortiges Ende der unüberschaubaren Verordnungslage auf Bundes- und Länderebene“.

Der BGL hat sich zudem am 18. Februar in einem dritten Brandbrief an das Bundeskanzleramt und die Ministerpräsidentenkonferenz gewandt. Darin appelliert der Verband ebenfalls an Bund und Länder, den grenzüberschreitenden funktionierenden Güterverkehr von Test- und Quarantänepflichen auszunehmen.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

 

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Paletten und Holzpackmittel: Knappe Verfügbarkeit und hohe Beschaffungskosten sorgen für Unsicherheit

Onlinehandel wächst 2020 deutlich: Lebensmittel, Drogeriewaren und Medikamente im Aufwind  − vor