|  
Unternehmen» weitere Meldungen

Cepi: Branche ist besorgt über Auswirkungen der steigenden Kosten für Energie, Rohstoffe und Logistik

15.10.2021 − 

Die europäische Zellstoff- und Papierindustrie unterstützt das Ziel der EU, bis 2050 Klimaneutralität zu erreichen. Gleichzeitig macht der Verband der europäischen Papierindustrie Cepi auf die aktuelle Situation der Branche aufmerksam.

„Der Zellstoff- und Papiersektor ist besorgt über die langfristigen Auswirkungen der derzeit steigenden Energie-, Rohstoff- und Transportkosten“, erklärte Jori Ringman, Generaldirektor der Cepi. Der Verband begrüßt daher die Bemühungen der Europäischen Kommission, die inzwischen auf Rekordniveau liegenden Energiepreise in Europa anzugehen. Cepi fordert nun auch die Mitgliedstaaten auf, zügig Maßnahmen zu ergreifen, um die schwierige Situation kurzfristig zu bewältigen.

Den ausführlichen Bericht lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Elopak expandiert in MENA-Region

Mehrere Papierfabriken haben Preiserhöhungen für Wellpappenrohpapiere angekündigt  − vor