|  
Unternehmen» weitere Meldungen

Gerresheimer baut neue Wanne am Standort Lohr

15.09.2021 − 

Die Düsseldorfer Gerresheimer AG plant den Bau einer neuen Weißglas-Wanne im Werk in Lohr.

Wie das Unternehmen gegenüber EUWID ausführt, soll die neue Wanne eine der bestehenden Schmelzen ersetzen. Gerresheimer setzt dabei auf den Einsatz einer Hybridtechnologie, die mehr CO2 einsparen wird als die derzeitige Technik. Für das Projekt, mit dessen Bau 2022 begonnen werden soll, hat das Unternehmen einen Förderantrag beim Bundesumweltministerium gestellt.

Am Standort Lohr produziert Gerresheimer mit zwei Schmelzwannen für Klar- und Braunglas jährlich mehr als eine Milliarde Glasbehälter für die Pharma- und die Lebensmittelindustrie.

Den ausführlichen Bericht lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − CCEP investiert in Dosen-Abfülllinie

EU-Kommission prüft Kauf von AR Packaging durch Graphic Packaging  − vor