Ketchup aus der Papierflasche? Pulpex kooperiert mit der Kraft Heinz Company

Der US-amerikanische Lebensmittelkonzern The Kraft Heinz Company entwickelt gemeinsam mit dem Firmenkonsortium Pulpex den Prototyp einer faserbasierten Ketchup-Flasche.

Kraft Heinz ist damit laut Pulpex der erste Saucenproduzent, der Papierflaschen zum Verpacken seiner Produkte testen möchte. Verbrauchertests und eine mögliche Markteinführung könnten dann bei erfolgreichem Resultat zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

In Deutschland bietet Heinz im Bereich Saucen neben Tomatenketchup auch Produkte auf Basis von Senf oder Mayonnaise an sowie Grill- und Feinkostsaucen. Abgefüllt werden die Saucen in Kunststoff- und Glasflaschen.

Den ausführlichen Bericht und weitere Nachrichten lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen in Deutschland sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -