Kreislauffähigkeit bestätigt: Biokunststoff PEF kann Nylon in PET-Flaschen ersetzen

Die European PET Bottle Platform hat eine zeitlich befristete Anerkennung für einen Biokunststoff erteilt, der Nylon als Barrierematerial in PET-Flaschen für Getränke ersetzen kann.

Der betreffende Biokunststoff von Avantium erfüllt demnach die wichtigsten Eigenschaften, die an Barrieren in PET-Flaschen gestellt werden. Dazu gehört die Gasundurchlässigkeit für kohlensäurehaltige nicht-alkoholische Getränke, Säfte oder Bier. Zudem habe sich das Material im Flaschenstrom bewährt und weise eine hohe Kreislauffähigkeit auf. Die umfassenden Analysen hätten gezeigt, dass die PET-Flaschen mit PEF-Barriere keine negativen Auswirkungen wie eine Trübung der späteren rPET-Produkte bewirken.

Mit dem Bau der ersten kommerziellen Anlage hat Avantium im April dieses Jahres begonnen. Die Fertigstellung am niederländischen Standort Delfzijl wird für Anfang 2024 erwartet.  Resilux hatte 2021 mit Avantium einen Abnahmevertrag für PEF vereinbart und begrüßt die Einstufung des EPBP.

Den ausführlichen Bericht und weitere Nachrichten lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen in Deutschland sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -