Neue Veredelungsanlage beim Weißblechhersteller thyssenkrupp Rasselstein kurz vor Inbetriebnahme

Die neue Veredelungsanlage für Verpackungsstahl bei der thyssenkrupp Rasselstein AG in Andernach steht in den Startlöchern. Ab Mitte 2022 ist die Inbetriebnahme der Anlage geplant, in die der Weißblechhersteller nach eigenen Angaben einen „niedrigen dreistelligen Millionenbetrag“ investiert hat. Künftig werde die Ve...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
- Anzeige -