PET-Hersteller Equipolymers kooperiert mit Rittec Umwelttechnik

Im Zuge der Kooperation von Rittec und Equipolymers soll der Rezyklatanteil in PET mit Lebensmittelkontakt ausgebaut werden.

Equipolymers wird dazu das revolPET-Verfahren von Rittec in die PET-Produktionsanlage in Schkopau implementieren. Der Fokus dieses chemischen Recyclingprozesses von Rittec liege dabei auf schwer zu recycelnden PET-Verpackungen, die dem Kreislauf derzeit verloren gehen. Dazu zählen PET-Multilayer-Verpackungen, die mit anderen Kunststoffen beschichtet sind, sowie farbige und opake Verpackungen.

Das etablierte mechanische Recycling stoße bei diesen Verpackungen an seine Grenzen und die Mengen gingen dem Kreislauf verloren. Durch den Einsatz dieser neuen chemischen Recyclinglösung, definiert als Back-to-Monomer-Verfahren, werde eine Wiederaufarbeitung von PET-Abfällen in Neuwarenqualitität ermöglicht.

Den ausführlichen Bericht und weitere Nachrichten lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen in Deutschland sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -