Pharmaglas: Schott stoppt Investitionen in russischem Werk Sawolschje

Vor dem Hintergrund der eskalierenden Situation in der Ukraine setzt die Mainzer Schott AG ihre geplanten Investitionen im russischen Pharmawerk Sawolschje (Zavolzhye) aus. Das russische Werk mit 250 Mitarbeitern fertigt seit mehr als zehn Jahren Ampullen und Fläschchen für die russische und osteuropäische ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -