Pilotprojekt: Valser verzichtet bei PET-Flaschen auf Etiketten

Der Schweizer Mineralwasserproduzent Valser möchte mit einem Pilotprojekt neue Maßstäbe in Sachen Nachhaltigkeit im Getränkemarkt setzen.

Mit der neuen Verpackungsgröße von 0,75 l lanciert die Tochtergesellschaft von Coca-Cola Schweiz gleichzeitig eine PET-Flasche, die vollständig ohne Etikett auskommt. Der Mineralwasserhersteller nimmt damit nach eigenen Angaben eine Vorreiterrolle ein. Das Pilotprojekt betrifft zunächst einen Teil des Gesamtsortiments.

Anstatt auf dem Etikett sind das Branding und die Produktinformationen in die Flasche eingeprägt. Der für den Verkauf notwendige Barcode wiederum wird laut dem Unternehmen auf den Deckel gedruckt. „Mit dem Etikett-Verzicht gelingt es uns, die Menge an Verpackungsmaterial weiter zu reduzieren. Dies bedeutet weniger Abfall und weniger CO2. Valser überwindet mit dieser Innovation eine weitere Hürde in Richtung vollständiger Kreislaufwirtschaft“, sagt der General Manager Schweiz, Vincent Rameau.

Den ausführlichen Bericht und weitere Nachrichten lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen in Deutschland sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -