Repsol investiert in Ausbau der Kunststoffkapazitäten

Der Petrochemiekonzern Repsol S.A., Madrid, will für rund 657 Mio € seinen Industriekomplex für polymere Werkstoffe im portugiesischen Sines deutlich ausbauen. Investiert wird den Angaben zufolge in eine Anlage für lineares Polyethylen und in eine weitere für Polypropylen. Die Fertigungskapazitäten sollen ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

- Anzeige -