Schott verdoppelt Kapazität für Pharmarohr

Der Technologiekonzern Schott hat am Unternehmenssitz in Mainz die neue Schmelzwanne für Pharmarohr eingeweiht (s. EUWID VP 1/2021). Mit der Investition in Höhe von 40 Mio €, die mit mehreren Millionen Euro Bundesmitteln unterstützt wird, begegnet das Unternehmen der weltweit dynamisch steigenden Nachfrage nach Glas...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -