Speira reduziert Aluminiumproduktion und rechnet mit keinen Konsequenzen für Verpackungsfolien

Der global tätige Hersteller von Aluminiumwalzprodukten Speira, Grevenbroich, hat beschlossen 50 % seiner Primäraluminium-Produktion am Standort „Rheinwerk“ in Neuss bis auf Weiteres einzuschränken. Das verringere die Hüttenproduktion künftig auf 70.000 t Primärmetall pro Jahr. Diese Entscheidung sei aufgrund der st...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -