Tethered Caps: Coca-Cola stellt ab sofort alle Einweggebinde in Deutschland um

Alle Einweggebinde, die Coca-Cola ab sofort in den deutschten Markt bringt, werden über die ab dem 3. Juli 2024 verbindlich vorgeschriebenen Tethered Caps verfügen. Der Deckel bleibt bei dieser Form nach dem Öffnen mit der Flasche verbunden.

Hierzulande kämen zwar bereits 97 % der Einweg-PET Flaschen über das Pfandsystem zurück und davon rund 95 % mit Deckel, aber nun sollen auch die letzten Verschlüsse einem Recycling zugeführt werden, heißt es aus dem Unternehmen. Deutschland sei damit eines der ersten Länder, in denen der Konzern mit der Umstellung beginnt. Im Anschluss sollen die Verschlüsse schrittweise im EU-Markt etabliert werden.

Den vollständigen Artikel und weitere Nachrichten lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -