|  

Christian Kühnhold verlässt EPAL zum 1. April

10.03.2021 − 

Christian Kühnhold verlässt zum 1. April nach mehr als zwei Jahren als CEO die European Pallet Association e.V. (EPAL).

Einen Nachfolger wird der Vorstand des Verbandes nach eigener Aussage in Kürze bekanntgeben. Kühnhold trat im November 2018 die Nachfolge von Martin Leibrandt an. Kernthemen des CEOs waren, wie der Verband erklärt, die Digitalisierung des EPAL Europalettenpools, ISPM 15 und Cross-Border sowie Qualität und Sicherheit mit einem Schwerpunkt auf den Verwendern von Ladungsträgern.

Dies und weitere Nachrichten lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Markt für Paletten: Rohstoffverknappung beeinträchtigt die Produktion

Hafen Rotterdam: Umschlagvolumen 2020 gesunken  − vor