|  

Mehrwegtransportverpackungen: Standardisierung von Behältern gewinnt zunehmend an Bedeutung

19.10.2018 − 

Die Standardisierung von Mehrwegtransportverpackungen (MTV) gewinnt laut Ekart Kuhn, Gründer, Gesellschafter und Inhaber der EKUPAC GmbH, Köln, zunehmend an Bedeutung. Das Beratungsunternehmen hat aktuell die Ausgabe 2018 der Studie „Entwicklung und Trends im Markt der Mehrweg- Transport-Verpackungen“, veröffentlicht.

„Die Mehrwegtransportverpackungen müssen kompatibel werden, dass ist ein großes Thema in der Logistik“, so Kuhn im Gespräch mit dem EUWID. Ein gutes Beispiel sei hier etwa eine Lösung des Handelsunternehmens Kaufland, Neckarsulm.

Der Händler habe es geschafft, eine Lösung zu entwickeln, bei der Obst- und Gemüsesteigen aus Kunststoff und Karton gemeinsam gestapelt und so vollautomatisch kommissioniert werden können. Ermöglicht wird die Stapelbarkeit der MTV durch einen Stapelrand, über den die 400 x 600 mm großen Kunststoffsteigen verfügen. Ähnlich sieht die Situation laut dem EKUPAC-Gründer auch bei Paletten aus. Einfluss auf Mehrwegtransportverpackungen hat auch die Digitalisierung.

Die MTV Studie 2018 zu Entwicklungen und Trends im Markt der Mehrwegtransportverpackungen kann über EKUPAC bezogen werden (www.ekupac.de).    

 

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten. Die Ausgabe 41 von EUWID Verpackung ist am 12. Oktober erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Onlinehändler legen Wert auf niedrige Verpackungskosten und Sicherheit

Fraunhofer IML, EPAL und Telekom weiten Praxistest für intelligente Palette aus  − vor