Bundestag winkt Kennzeichnungspflicht für bestimmte Einwegkunststoffe durch

Für bestimmte Produkte aus Einwegkunststoff gilt künftig eine Kennzeichnungspflicht. Der Bundestag billigte in der Nacht zum 26. März die Einwegkunststoffkennzeichnungsverordnung, die unter anderem für Getränkebecher, Filterzigaretten, Feuchttücher und Damenhygieneprodukte ein einheitliches Logo vorschreibt. Die ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktpreise

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -