|  

EUWID-Marktbericht gebrauchte PET-Flaschen: Juni sorgt für verbesserte Versorgungslage

08.07.2021 − 

Der wärmere Juni sorgte bei den Recyclern von PET-Getränkeflaschen in Deutschland für eine leicht verbesserte Versorgungslage.

In den letzten Wochen ist infolge der höheren Temperaturen das Aufkommen an Getränkeflaschen im Pfandsystem gestiegen. Recycler schöpfen nach dem „katastrophalen Mai“ nun etwas mehr Zuversicht. Mit weiteren Öffnungen im Veranstaltungs- und Gastronomiebereich und besserem Wetter könnte das Angebot in den nächsten Wochen deutlicher zulegen, hieß es.

Gleichwohl ist bei anhaltend hoher Nachfrage nach Flakes und Regranulaten der Flascheneinkauf für die Recycler herausfordernd. Der eine oder andere PET-Recycler wurde entweder nicht wie erwartet mit Vertragsmengen beliefert oder ging nicht auf hohe Preisforderungen am Spotmarkt ein.

Den vollständigen Bericht zum deutschen Markt für PET-Einwegflaschen finden Sie in EUWID Verpackung 27/2021. Unseren Premium-Abonnenten steht der Marktbericht sowie der Preisspiegel bereits heute ab 12:00 Uhr online zur Verfügung.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Papier- und Pappemarkt Deutschland: Lage in den Verpackungsmärkten bleibt angespannt

Markt für gebrauchte PET-Einwegflaschen: Preise und Mengen steigen im Juni  − vor