|  

IFAT impact Business Summit greift Themen aus der Verpackungsindustrie auf

27.08.2020 − 

Die Leitmesse für Umwelttechnologien IFAT fällt 2020 wie viele andere Messen aufgrund von Covid-19 aus. In der Zeit vom 8.-10. September findet stattdessen der IFAT impact Business Summit online statt, der an drei Tagen kostenlos Vorträge zu aktuellen Branchenthemen bietet.

Dazu zählen auch Vorträge aus dem Bereich Verpackung. Am 8. September geht es um die „EU-Kunststoffstrategie in der Umsetzung“, organisiert vom BDE und FEAD – European Federation for Waste Management and Environment. Direkt im Anschluss heißt es: Vom Joghurtbecher zum recycelten (neuen) Produkt, organisiert von den deutschen und europäischen Verbänden für den Maschinen- und Anlagenbau VDMA und EUnited.

Am Folgetag steht der Vortrag "Market Insight China: Zero-Waste-Städte - Reduktion, Recycling, Nachhaltigkeit" auf dem Programm, der von der CSES - Chinese Society For Environmental Sciences organisiert wird.

Am 10. September organisieren ISWA und BIR den Vortrag "Market Insight India: From vicious to virtual circles: how circular economy is putting pressure on the waste recycling industry".

Als Summit-Teilnehmer bestehe die Möglichkeit nach der Veranstaltung unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte zu nehmen. Der Zugang erfolgt über das IFAT Ausstellerportal, auf dem ein Summit-Programm zusammengestellt werden kann.  Mehr dazu unter www.ifat.de/de/messe/ifat-impact/business-summit

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Markt für Standardkunststoffe: Kein Rückgang im Preis trotz ferienbedingt geringerem Bedarf

Nachfrage nach Getränke-Mehrwegkästen nimmt aufgrund der Coronakrise stark zu  − vor