|  

Polen: Verpackungsbranche entwickelt sich zum Nettoexporteur

07.09.2020 − 

Nach Angaben der polnischen Verpackungskammer Polska Izba Opakowań (PIO) sanken die Verpackungsimporte im Mai schneller als die Exporte. 

Dies seien gute Nachrichten für polnische Verpackungsproduzenten, die ihre Exportmengen ausbauen und Marktanteile in Europa für sich gewinnen könnten.

Die gute Exportsituation wird darauf zurückgeführt, dass Polen die Corona-Pandemie bisher vergleichsweise milde durchlaufen habe.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

 

 

­

zurück − Papier- und Kartonverarbeiter irritiert über Aussagen der ZSVR zu faserbasierten Verpackungen

Plastic tax und Sugar tax: Doppelte Bestrafung für Produkte „Made in Italy“?  − vor