Fruchtsaftbranche verzeichnet Lieferengpässe bei Verpackungen

Der Verband der Fruchtsaftindustrie VdF, Bonn, berichtet über eine angespannte Situation im Bereich der Rohware und Frachten.

Die Lage biete derzeit wenig Planungssicherheit für das laufende Jahr, heißt es. So seien die Preise für Containerfrachten aus Asien, wichtigster Lieferant für Mango, Maracuja und Ananas, um 800 % gestiegen, Container aus Südamerika um 400 %. Auch die Rohware selbst wurde aufgrund schwacher Ernten und steigender Energiekosten bei der Verarbeitung erheblich teurer.

Sorgen bereiten der Branche auch Lieferengpässe bei Verpackungen, die teilweise gar nicht mehr verfügbar sind. Die Knappheit zeige sich bei Transportverpackungen und Folien sowie bei Getränkekartons. Bei PET sie die Lage noch stabil, bei Glasverpackungen werde erwartet, dass sich der Ausfall der ukrainischen Glasindustrie bemerkbar machen werde. Verschlüsse seinen zudem für viele Verpackungen knapp oder nicht verfügbar, so der Verband. 

Den ausführlichen Bericht und weitere Nachrichten lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen in Deutschland sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -