HyGlass: Wasserstoff in der Glasschmelze kann indirekt zu Veränderungen der Glasqualität führen

Der Bundesverband Glasindustrie (BV Glas), Düsseldorf, und das Gas- und Wärme-Institut Essen (GWI) haben das gemeinsame Projekt HyGlass erfolgreich abgeschlossen (s. EUWID Verpackung 25/2020).
Ziel des Projekts war die Analyse von Wasserstoff in regenerativen Glasschmelzwannen, um Erdgas langfristig als Energiet...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -