|  
Unternehmen» weitere Meldungen

Follmann kauft russischen Klebstoffhersteller Intermelt

10.07.2018 − 

Der deutsche Klebstoffhersteller Follmann GmbH & Co. KG, Minden, übernimmt einen Mehrheitsanteil an dem russischen Klebstoffhersteller ZAO Intermelt, St. Petersburg.

Nach dem Kauf des britischen Klebstoffherstellers Sealock, Andover, im April sei dies der nächste Schritt für das Unternehmen mit Blick auf die Weiterentwicklung im Klebstoffbereich. Sealock hielt bereits einen Minderheitsanteil an ZAO Intermelt, nach der jüngsten Akquisition hält die Follmann Chemie Gruppe, die Mutter des Klebstoffherstellers, nun insgesamt 84 % der Anteile des Unternehmens. 16 % liegen unverändert beim lokalen Management. Finanzielle Details wurden nicht bekannt.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.
Die Ausgabe 27 von EUWID Verpackung ist am 06. Juli erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Verpackung kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Digitaldruckanlage Landa S10 mittlerweile bei Edelmann im Beta-Test

Kartonverarbeiter Abelan Videcart erweitert Verpackungskapazitäten in Spanien  − vor