|  
Unternehmen» weitere Meldungen

Papacks errichtet Standort für Faserguss-Verpackungen in Thüringen

30.09.2020 − 

Die Papacks Sales GmbH, Köln, investiert derzeit mehr als 10 Mio € in den Bau eines Werks für Faserguss-Verpackungen am Standort Arnstadt in Thüringen.

Laut dem Unternehmen soll es sich bei dem Werk um die bislang größte europäische Fertigung von Papierfaser-Formteilen für die Lebensmittel-, Medizin- und Pharmabranche handeln. Der neue Standort, der von Papacks selbst als „Gigafactory“ bezeichnet wird, soll 2021 über eine Produktionskapazität von jährlich 180 Mio Einheiten verfügen, 2022 soll die Kapazität den Plänen zufolge auf 360 Mio Stück erhöht werden.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Mayr-Melnhof fährt Kartonmaschine im Werk Gernsbach wieder an

Aptar investiert zwölf Millionen Euro in den Standort Villingen-Schwenningen  − vor