Leipa erweitert und modernisiert Kartonmaschine in Schrobenhausen

Die Leipa Group GmbH, Schwedt, forciert die Restrukturierung des Unternehmens. Schrittweise sollen Maßnahmen zur strukturellen Optimierung sowie zur Modernisierung der Standorte umgesetzt werden.

Im Rahmen der Neuausrichtung der Leipa in Schrobenhausen will der Papierhersteller einen zweistelligen Millionenbetrag in den Standort, die Maschinen und die Mitarbeiter/Innen investieren, berichtet das Unternehmen. Dazu gehören Erweiterungen und Modernisierungen an der Kartonmaschine, die auf Graukarton ausgelegt ist.

Teil des Zukunftsprojektes ist die Schließung der Papiermaschine. Nach EUWID-Informationen prüft Leipa aktuell, BU-Papiere auf einer anderen Papiermaschine - am Leipa-Standort Schwedt ‑ herzustellen und nach erfolgreichem Testen auch zu vermarkten.

Leipa betont, in die Modernisierung und Sicherung des Standortes zu investieren.

Den vollständigen Artikel und weitere Nachrichten lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

- Anzeige -
- Anzeige -