|  

Auswirkungen der Covid-19-Pandemie hinterlassen deutliche Spuren im Markt für Aluminiumverpackungen

16.07.2020 − 

Die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie haben zum Start in das zweite Halbjahr deutliche Spuren im Markt für Aluminiumverpackungen hinterlassen.

Beispielsweise kehrten Aerosoldosen für Haarsprays und Deodorants auch im zweiten Quartal 2020 nicht auf die Erfolgsspur zurück. Hersteller von Aluminiumtuben verzeichneten im Kosmetik- und Pharmabereich ebenfalls Rückgänge. Zuversichtlich präsentierte sich hingegen die Getränkedosenindustrie. Zwar habe man die Auswirkungen der Krise zu spüren bekommen, dennoch werde die Branche die im Frühjahr verlorenen Umsätze im weiteren Jahresverlauf wohl wieder rein holen, zeigten sich Gesprächspartner zuversichtlich.  

Den vollständigen Bericht finden Sie in EUWID Verpackung 29/2020. Für Kunden unseres Premium-Angebots steht der gesamte Artikel auch online zur Verfügung.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Papier- und Pappemarkt Polen:Altpapier, AP-Wellpappenrohpapiere und brauner Kraftliner billiger

Markt für Aluminiumverpackungen: Pandemie sorgt für Überkapazitäten bei Aerosoldosen  − vor