|  
Unternehmen» weitere Meldungen

Insolvenzverfahren wird bei Baden Board in Eigenverwaltung durchgeführt

11.02.2020 − 

Wegen Überschuldung hat das Amtsgericht Baden-Baden über das Vermögen der Baden Board GmbH mit Standorten in Gernsbach und Weisenbach am 1. Februar 2020 im Rahmen des Schutzschirmverfahrens das Insolvenzverfahren eröffnet.

Es wurde Eigenverwaltung angeordnet, heißt es in der entsprechenden Bekanntmachung des Amtsgerichts. Zum Sachwalter wurde der Rechtsanwalt Tobias Hoefer von der Mannheimer Kanzlei HST Hoefer, Schmidt-Thieme bestellt.

Der Karton- und Verpackungshersteller Baden Board befand sich seit dem 27. November 2019 in einem förmlichen Schutzschirmverfahren. Ziel des Verfahrens war die Bereinigung der Bilanz bzw. die Befreiung von Altverbindlichkeiten, um die Leistungsfähigkeit der beiden Standorte zu verbessern. Baden Board hatte nach eigener Aussage mit einer Beendigung des Verfahrens zum zweiten Quartal 2020 gerechnet.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Coveris baut Kapazitäten für Stretchfolien aus

CCL Industries verstärkt sich in Europa mit Übernahme der spanischen Eti-Textil  − vor